### Ein Stück Stadt bauen | Ausstellung zur Campagne Reichenau | ab 22.2. in der Stadtbibliothek Innsbruck ### schließen

Zwangsarbeit in Vorarlberg

Didaktische Materialien für den Schulgebrauch

Im Zweiten Weltkrieg wurden etwa 15.000 bis 20.000 Zwangsarbeiter nach Vorarlberg verschleppt und hier zur Arbeit auf den Großbaustellen der Illwerke, in der Industrie, im Gewerbe und in der Landwirtschaft eingesetzt. Im Auftrag des Heimatschutzvereins Montafon und in enger Zusammenarbeit mit dem Historiker und Lehrer Christoph Thöny haben wir zu dieser Thematik didaktische Materialien für die Bildungsarbeit und den Schulgebrauchentwickelt.

In den altersmäßig differenzierten Unterrichtsreihen wird das Phänomen der Zwangsarbeit während der nationalsozialistischen Herrschaft in Vorarlberg thematisiert. Auf der Basis von historischen Quellen und den Erinnerungen von ZeitzeugInnen können sich die SchülerInnen – auf Basis dieser Materialien – mit unterschiedlichen Aspekten von Zwangsarbeit auseinander setzen.
Foto diese Seite: erinnern.at

Konzept und Erstellung von praxisorientierten Unterrichtsmaterialien

Team

Konzeption und Umsetzung Christoph Thöny, Bruno Winkler

Fakten

Auftraggeber Heimatschutzverein Montafon
Präsentation Im Rahmen der Jahrestagung von erinnern.at im vorarlberg museum
Projektjahr 2014

Ähnliche Einträge