### Ein Stück Stadt bauen | Ausstellung zur Campagne Reichenau | ab 22.2. in der Stadtbibliothek Innsbruck ### schließen

Was wäre das Museum ohne mich?

Das Projekt knüpft an zentrale Grundintentionen der Ausstellung „Sein & Mein“ im Vorarlberg Museum an: Die Gegenwart ins Museum herein holen. Den Menschen im Land eine Stimme geben. Klang- und Erzählräume für das Museum generieren und präsentieren. Im Workshop-Prozess können die Jugendlichen ihre persönlichen Erfahrungs- und Erinnerungswelten einbringen. Durch eine künstlerische Annäherung an den Spannungsbogen zwischen Geschichte und Gegenwart eröffnet sich ein unbefangener Zugang.

In den Ausstellungsräumen erfahren die von den Jugendlichen entwickelten Kompositionen in Form von temporären Installationen ihren kontextuellen und räumlichen Zusammenhang. Der Prozess wird dadurch Teil der Ausstellung und erweitert die Perspektiven der Betrachtung auch für die Besucherinnen und Besucher.

 

Ein Projekt in Kooperation zwischen Rath & Winkler und KulturKontakt Austria

Team

Gammon (Konzept), Christa Engstler (Dokumentation)

Fakten

Finanzierung Amt der Vorarlberger Landesregierung / Kulturabt., KulturKontakt Austria
Projektjahr 2014
Teilnehmer Lehrlinge von Collini Hohenems: Acar Volkan, Paltar Aydin, Ströhle Selina, Kaya Volkan, Kohler Timo, Morik Lukas, Rzipa Levi

Ähnliche Einträge