### Geschichte gemeinsam verhandeln | Jugendliche befragen 100 Jahre Republik Österreich | ab 12.12. im Haus der Geschichte ### schließen

„Direkte Aussicht auf das Schlachtfeld”

Neue Blicke auf alte Schätze

Die Dauerausstellung im Schloss Prestegg in Altstätten erscheint in neuem Licht und lässt die wertvollsten Stücke der Sammlung erstrahlen. Ein Rundgang zu ausgewählten Exponaten enthüllt den Erzählreichtum, der auch hinter den unscheinbarsten Gegenständen schlummert.
Diese Art, im Schloss Prestegg auszustellen, markiert einen Neubeginn.

Das Museum bereitet einen umfassenden Umbau vor und setzt davor bereits erste Akzente: in Richtung Professionalisierung, mit neuen Arbeitsweisen und durch die Öffnung für neue Besuchergruppen.
Gleichzeitig verweist die Ausstellung auf die Eröffnung der Altertumssammlung vor 100 Jahren durch den ersten Kustos Karl Moser. Die reichhaltige Sammlung des Museums ist eine der ältesten in der Region.

Bereits 1895 war die “Historisch-Antiquarische Gesellschaft” gegründet worden. Sie entstand im Umfeld des Festspiels “Schlacht am Stoss”, für welches historische Gegenstände gesammelt wurden. Auf dieses Festspiel verweist auch die Werbetafel der Gartenwirtschaft “Felsenburg” mit der Aufschrift “Direkte Aussicht auf das Schlachtfeld”.


Intervention in Dauerausstellung

Leistungen

Beratung der Projektleitung und kuratorischen Leitung (gemeinsam mit Johannes Inama)

Fakten

Auftraggeber Kanton St. Gallen
Projektjahr 2012
Orte Schloss Prestegg, Altstätten
Eröffnung 22. September 2012

Team

Projektleitung und kuratorische Leitung Werner Kuster
Texte Johannes Inama
Ausstellungsgestaltung Johannes Stieger
Ausstellungsgrafik Carol Pfenninger, Michael Stoch
Organisation Thomas Stadler

Ähnliche Einträge