### Ein Stück Stadt bauen | Ausstellung zur Campagne Reichenau | ab 22.2. in der Stadtbibliothek Innsbruck ### schließen

Kuratiehaus Rehmen

Orientierungskonzept

Das unter Denkmalschutz stehende Kuratiehaus im Ortsteil Rehmen in Au/Bregenzerwald soll revitalisiert werden. Der zukünftige Verwendungszweck sieht eine Nutzung durch den Krankenpflegeverein sowie die öffentliche Zugänglichmachung als kulturellen Präsentationsort vor. Die Pfarre Au ist mit der Anfrage an unser Büro herangetreten, eine Machbarkeitsstudie für die kulturelle/museale Nutzung zu entwickeln.

Die Studie stellt ein Museumsmodell vor, das ein für den Bregenzerwald bislang fehlender Baustein ist und eine kultur- und sozialhistorische Lücke schließt. Ausgehend von der Thematik der Bregenzerwälder Barockbaumeister, deren Geschichte in Au ihren Ausgangspunkt hatte, kann ein Ort der Geschichte wie auch ein Schaufenster in die Gegenwart entstehen und in einen Dialog mit dem Know how der heutigen Auer Zunft treten.

Au kann der erste regionale Bezugspunkt für eine dauerhafte Auseinandersetzung mit der Bregenzerwälder Handwerks- und Baumeistergeschichte werden. Weitere Präsentationsorte könnten sich in eine Gesamterzählung einklinken. Die Studie nimmt die dafür notwendigen musealen Rahmensetzungen vor, auf die aufbauend die nächsten Schritte in Richtung kommunaler Aktivierung und Umsetzung gesetzt werden können.


Machbarkeitsstudie und Orientierungskonzept

Auftraggeber

Pfarre Au

Team

Bruno Winkler, Robert Gander

Projektjahr

2018-19


Ähnliche Einträge