### Geschichte gemeinsam verhandeln | Jugendliche befragen 100 Jahre Republik Österreich | ab 12.12. im Haus der Geschichte ### schließen

Im Schatten der Geschichte

Psychiatrie und NS-Euthanasie im historischen Raum Tirol und deren Relevanz für die Museumspraxis

Der Gesamttiroler Museumstag 2012 fand in Hall i.T. statt. Zielpublikum waren vor allem Beschäftigte in Museen, Archiven und Historiker aus dem Trentino, Südtirol und Tirol. Wir waren mit Konzeption und Organisation beauftragt. Erstmals hatte diese zweisprachige Tagung einen dezidierten inhaltlichen Schwerpunkt. Sie widmete sich Fragen des Umgangs und der musealen Darstellbarkeit von Psychiatrie und NS-Euthanasie.

Neben den Keynotes gab es am Nachmittag die Möglichkeit, vertiefend an einem von acht parallel verlaufenden Workshops teilzunehmen. Während des ganzen Tages konnten an einem „Praxismarkt“ etwa ein Dutzend bereits realisierte Projekte in diesem Kontext genauer kennengelernt werden.

 

 

Tagungsprogramm

 

Tagungskonzeption und -organisation

Auftraggeber

Amt der Tiroler Landesregierung, Abt. Kultur

Projektjahr

2012

Zeit

17.10.2012

Ort

Kurhaus, Hall i.T.

Ähnliche Einträge