### Geschichte gemeinsam verhandeln | Jugendliche befragen 100 Jahre Republik Österreich | ab 12.12. im Haus der Geschichte ### schließen

Die Gegenwart als Chance

Museen als Verhandlungsorte und Aktionsfelder für soziale Verantwortung und gesellschaftlichen Wandel

Wir wurden vom vorarlberg museum mit der Konzeption des 25. Österreichischen Museumstages beauftragt. und entwickelten in Zusamenarbeit mit dem Museum, dem Museumsbund Österreich und ICOM Österreich ein vielfältiges Programm, das sich an der Rolle des Museums in einer gegenwärtigen Gesellschaft orientierte.
Der Österreichische Museumstag 2014 diskutiert vielfältige Zugangsweisen von Museen, die neue Formen des verantwortlichen Agierens und sozialen Handelns entwickeln. Museen können eine entscheidende gesellschaftliche Rolle übernehmen, indem sie sich neben der Vergangenheit verstärkt auch der Gegenwart und Zukunftsideen zuwenden. Auf Gegenwärtiges zu fokussieren, birgt vielfältige Chancen: hinsichtlich der Zukunft einer Sammlung, hinsichtlich neuer Felder und Formen der Kooperation, der Vermittlung und des Kompetenztransfers.

Das Museum kann sich dadurch als Experimentierfeld und Plattform für die Verortung von Individuum und Gesellschaft etablieren. Es unterstützt so die Suche nach persönlicher und kollektiver Verantwortung für ein demokratisch strukturiertes Zusammenleben. Eine Hinwendung zu diesen Fragen macht das Museum nicht nur zu einem gesellschaftsrelevanten, sondern zu einem attraktiven Ort; auch für Menschen, die jenseits schulischer Bildungsorte, privater Räume oder des Arbeitsumfeldes Verhandlungsorte und Aktionsfelder für das Zusammenleben suchen.

Fotos diese Seite: Cornelia Hefel

 

 

 

 

Programm herunterladen
Tagungsband

Tagungskonzeption und -organisation

Auftraggeber

kuges – Vorarlberger Kulturhäuser Betriebsges.m.b.H.

Projektjahr

2014

Veranstalter

vorarlberg museum, in Kooperation mit Museumsbund Österreich und ICOM Österreich

Zeit

08.-11.10.2014

Ort

vorarlberg museum

Ähnliche Einträge